Fazit: And winter came (von Enya)

Fazit: And winter came (von Enya)
m-dis | 19. Januar 09 | Topic ‚Gehoert
Nun sind auch alle Lieder das neuen Enya-Albums bewertet worden. Daher wird es wieder Zeit für eine Bewertungsübersicht.


Lied 1 – And winter came3,5 Punkte
Lied 2 – The journey of the angels3,5 Punkte
Lied 3 – White is in the winter night4 Punkte (in anderen Jahreszeiten 2,5!)
Lied 4 – O Come, O Come, Emanuel3,5 Punkte (in anderen Jahreszeiten 2!)
Lied 5 – Trains and winter rains4 Punkte
Lied 6 – Dreams are more precious4 Punkte (in anderen Jahreszeiten 3!)
Lied 7 – Last time by moonlight5 Punkte
Lied 8 – One toy soldier4 Punkte (in anderen Jahreszeiten 2,5)
Lied 9 – Stars and midnight Blue4 Punkte

Lied 10 – The Spirit Of Christmas Past4 Punkte
Lied 10 – My! My! Time flies! 5 Punkte
Lied 11 – Oiche Chiuin2,5 Punkte (in anderen Jahreszeiten 1,5)

Somit ergibt sich ein Schnitt von 3,9 Punkten (außerhalb des Winters 3,3). Da das Ergebnis eine Zahl ohne Komma sein soll, runde ich auf.
And Winter came verdient sich somit sehr gute 4 von 5 Punkten.
Das passt sich gut mit meinem Gefühl, beim Hören der CD.

Enya hätte es sicher wieder hinbekommen, eine geniale Platte zu machen, wenn sie nicht eine Weihnachtsplatte gemacht hätte. So schön Weihnachtslieder auch sein mögen, man kann sie einfach nicht so oft hören. Sicherlich sind auf dieser CD Highlights wie „Last time by Moonlight“ und „My! My! Time flies!“ zu finden, die relativ zeitlos sind, doch auf der anderen Seite gibt es auch viele sehr Saisonbetohnte Lieder.

So bleibt abzuwarten, ob Enya in (hoffentlich nur) drei Jahren eine CD abliefert, die wieder so genial ist, wie „Amarantine“ oder „A day without rain“. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste und genieße derweil die alten Platte und im Winter von nun an auf jeden Fall „And winter came“!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.