November 2009

Der Oktober war überraschenderweise ein äußerst stressiger Monat. Es bleibt zu hoffen, dass sich das im November ändern wird.

Noch sieht das nicht wirklich so aus. Von den Jusos steht in zwei Wochen eine Klausurtagung am Wochenende an und am letzten Wochenende bin ich wie letztes Jahr bei Jugend im Landtag.

Bei Trekzone.de sind zwar im letzten Monat einige Rezensionen abgebaut worden, aber A singular destiny, Crucible und Countdown liegen dort immer noch.
Außerdem werde ich demnächst eine Rezension zu Open Secrets schreiben.

Darüber hinaus stehen bei mir immer noch einige Taschenbücher auf der Leseliste. Doch in den letzten Tagen kam ich kaum zum lesen. Daher lässt sich noch keine Prognose abgeben, was man im Oktober nun erwarten könnte.

Ziemlich sicher ist aber, dass die Heftromanrezensionen weitergehen. Außerdem hoffe ich, dass die Perry Rhodan-Sendung in diesem Monat endlich eine feste und regelmäßige Form erhält, damit wir dann auch möglichst bald den mittlerweile beträchtlichen Rückstand aufholen können.

Bei den Serien geht es natürlich wöchentlich mit der Begleitung der Kabel-1 Enterprise-Ausstrahlung weiter. Nebenbei gibt es dann noch (ohne dass es zu einer Ausstrahlung passt) weitere Deep Space Nine und West Wing Rezensionen. Außerdem beginnt im November auf Pro Sieben die zweite Staffel von The clone wars. Zwar überzeugte die erste Staffel kaum, aber vielleicht wird das ja in der zweiten besser. Das nötige Potenzial hätte die Serie mit dem Star Wars-Universum ja eigentlich.

Und mal schauen, wahrscheinlich ergeben sich auch diesen Monat wieder einige zufällige Beiträge aus interessanten Geschichten wie zum Beispiel im letzten Monat die Bildungsperlen aus Schleswig-Holstein.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.