Babel One (Enterprise Folge 88)

Inhalt: Die Enterprise soll einen tellaritischen Botschafter zu einer Konferenz auf den Planeten Babel bringen. Dort findet eine Konferenz mit den Andorianern statt. Doch auf dem Weg findet die Enterprise die Überreste von Shrans Schiff, das von Tellariten angegriffen wurde…

Kritik: Diese Episode strotzt von Handlung. Die Autoren lassen sich Zeit, die Tellariten einzuführen, was für einige komische Situationen sorgt und wichtig ist. Die Tellariten werden später schließlich eines der Gründungsvölker der Föderation.

Außerdem wird der Konflikt zwischen Tellariten und Andorianern gut aufgebaut. Es ist auch angenehm schon im ersten Teil eines Dreiteilers herauszufinden, wer der Gegner ist. Schon in dieser Episode findet die Enterprise heraus, dass die Angriffe durch Romulaner verursacht wurden, um die Region des Weltalls zu destabilisieren. Die einzige Hilfe dagegen kann eine Allianz sein. Ein weitere Hinweis, warum die Föderation später notwendig wurde.

Leider ist das Verhalten der Andorianer in dieser Episode sehr stereotyp. Sie haben noch immer nicht gelernt, den Menschen zu vertrauen. Das ist verständlich, schließlich liegt es in ihrer Natur, Informationen durch Folter zu beschaffen. Außerdem ist es dramaturgisch notwendig, denn die Aktion der Andorianer, die Tellariten auf der Enterprise zu überfallen, sorgt für mehr Spannung.

Insgesamt ist „Babel One“ ein ausgezeichneter Beginn für einen Mehrteiler. Hier agieren in erster Linie Grüdungsmitglieder der zukünftigen Föderation, die Romulaner werden kurz nach dem Ende des Vulkanierdreiteilers wieder ins Spiel gebracht und es geht endlich um galaktische Diplomatie. Damit hätte man schon vor drei Staffeln anfangen können. Außerdem werden in den Dialogen immer mal wieder Charakterereignisse aus den vorherigen Folgen eingewoben, was für mehr Kontinuität sorgt. Prima. 4,5 von 5 Punkten.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.