Niemals aufgeben! (von Jeff Mariotte)

SCE13Im Orbit von Kursican fällt die Technik auf einer riesigen Gefängnisstation aus. Just in diesem Moment ist eine Besuchergruppe, darunter ein Föderationsdiplomat sowie die Tochter eines ehemaligen Sternenflottencaptains, der auf der Station aus politischen Gründen inhaftiert ist, an Bord. Die da Vinci wird für technischen Support entsandt. Bald darauf befindet sich Captain Gold, ein alter Freund des inhaftierten Captains, zwischen den politischen Fronten des Planeten.

Trotz einiger gewagter Annahmen bei der Konstruktion des Szenarios, überzeugt Mariottes Entwurf einer Gefängniserzählung. Vor allem die politische Ebene überzeugt durch ihre emotionale Dramatik, die den Leser vergessen lässt, dass ihre Grundierung auf wackeligem Fundament gebaut ist. Dadurch wird „Niemals aufgeben!“ zu einer intensiven und unterhaltsamen Novelle.

Die komplette Rezension ist auf Trekzone zu finden:
Star Trek: Corps of Engineers – Niemals aufgeben! (von Jeff Mariotte)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.