Unbesiegbar (von David Mack & Keith R.A. DeCandido)

invincibleIn diesem Zweiteiler unterstützt Commander Gomez auf dem Planeten Sarindar die Nalori dabei, ein äußerst seltenes und kopmliziertes Mineral abzubauen. Ihr gelingt es rasch, die Arbeitsweise der Nalori zu optimieren und Fortschritte zu machen. Bald darauf kommt es jedoch zu merkwürdigen Überfällen auf das Camp: Die Monster, von denen die Nalori sprechen, scheinen tatsächlich zu existieren. Gomez erhält keine Hilfe von der Zentralregierung der Nalori, stattdessen wird sie dazu gedrängt, möglichst schnell weitere Fortschritte zu machen.

Die zwei Teile sind aus einer ungewöhnlichen Perspektive verfasst: Es handelt sich um eine Kollektion an Logbucheinträgen und Briefen. Das sorgt für eine äußerst intensive Erzählweise, die an einigen Stellen jedoch noch optimiert werden könnte. Trotzdem bleibt „Unbesiegbar“ eine äußerst spannende Doppelfolge der Serie um das Ingenieurskorps der Sternenflotte.

Die komplette Rezension ist auf Trekzone zu finden:

Star Trek: Corps of Engineers – Unbesiegbar (Teil 1 & 2) (von David Mack & Kreith R.A. DeCandido)

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.