The Light Fantastic (von Jeffrey Lang)

the light fantastic 240Professor Moriarty hat Datas Tochter Lal entführt. Das Hologram fordert einen festen Körper für sich und seine Gattin. Zusammen mit Geordi LaForge macht sich Data auf die Suche nach einer Möglichkeit, die Forderungen des genialen Professors zu erfüllen. Dabei bereisen sie nicht nur viele bekannte Orte, der „Star Trek“-Geschichte sondern kommen auch in Kontakt mit den ausgeschlossenen Minderheiten der ansonsten so inklusiven Föderationsgesellschaft: Andere Androiden und Hologramme.

Jeffrey Lang gelingt es mit „The Light Fantastic“, was den jüngsten Werken zu Data misslang: Er schafft eine spannende und berührende Geschichte. Obwohl der Roman weitestgehend auf Actionsequenzen verzichtet ist das Spannungsmaß enorm. Dank Langs gelungenen Charakterzeichnungen sind fast alle Handlungsabschnitte bewegend. All das macht „The Light Fantastic“ zu einem der besten „Star Trek“-Romane des Jahres 2014.

Star Trek: The Next Generation – The Light Fantastic (von Jeffrey Lang)

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.