Seasons of Light and Darkness (von Michael A. Martin)

Seasons_of_Light_and_Darkness_coverDoktor McCoys erste Mission führt ihn zu dem Planeten Capella. Die Föderation benötigt dringend die dortige Ressource Topaline. Die Oberste Direktive verbietet einen technologischen Austausch mit den primitiven Capellanern. Daher versucht die Sternenflotte medizinische Verfahren und Produkte gegen die Ressource einzutauschen. Leider stehen die Capellaner der modernen Medizin ausgesprochen ablehnend gegenüber. Und so muss sich der junge McCoy bald zwischen seinem hippokratischen Eid und seiner Loyalität zur Sternenflotte entscheiden.

„Seasons of Light and Darkness“ ist weder eine besonders spannende Geschichte noch liefert sie neue Erkenntnisse über McCoys Charakter zutage. Stattdessen erzählt Michael A. Martin routiniert und ohne große Emotionen den Verlauf von McCoys erster Mission und verbindet sie ein wenig mit der bitteren Haltung, die der Doktor gegenüber der Sternenflotte an den Tag legt. Das ist zwar solide aber nicht besonders unterhaltend.

Die komplette Rezension ist auf Trekzone zu finden:
Star Trek: Seasons of Light and Darkness (von Michael A. Martin)

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.