The Poisoned Chalice (von James Swallow)

the poisoned chalice 240Die „Titan“ wird zurück zur Erde beordert. Anstatt für seine Taten in den vergangenen Romanen gerügt zu werden, wird Captain Riker zum Admiral befördert. Sein Widerstand dagegen bleibt wirkungslos. Angesichts fehlender Aufgaben, versucht Riker herauszufinden, was zuletzt auf Andor geschehen ist. Als ihm dies nicht gelingt, stellt er intensivere Nachforschungen an und stößt auf eine Verschwörung innerhalb der Föderationsführung.

„The Poisoned Chalice“ ist ein langsames Buch. Der Leser kennt bereits die meisten Antworten, die Riker sucht. Gleichzeitig ist der Roman aber auch düster und packend. Denn die Föderation entwickelt sich in eine gefährliche Richtung, die sie bald zu einer Kriegführenden Macht in der Region werden lassen könnte. Nur einige engagierte Sternenflottenmitglieder scheinen dies noch verhindern zu können – aber nur indem sie gegen die legitime zivile Führung vorgehen. Eine schwierige Situation.

Die komplette Rezension zu dem Roman ist auf Trekzone zu finden:

Star Trek: The Fall 4 – The Poisoned Chalice (von James Swallow)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.