Goth Kids 3: Dawn Of The Posers (South Park)

Henrietta, eine der vier Goth-Kids der „South Park“-Schule, wird von ihren Eltern für zwei Wochen auf ein Umerziehungscamp geschickt. Dort soll sie lernen, sich wie ein „richtiges“ Mädchen zu verhalten. Ihre Freunde sind äußerst besorgt, dass sie als Anhängerin von Mainstream-Mode zurück kommt. Doch ihre schlimmsten Erwartungen werden noch übertroffen: Henriette kehrt als Emo zurück. Die verbliebenen Goth-Kids stoßen auf den grausamen Plan der Emos, alle Sub-Kulturen zu übernehmen.

Wie bisher fast jede Episode der 17.Staffel bietet auch „Dawn of the Posers“ kaum direkte Witze.Trotzdem ist diese Folge sehr gelungen. Zunächst werden hier Schulungscamps aufs Korn genommen, auf die überforderte Eltern ihre Kinder schicken. Sie informieren sich nicht einmal darüber, was dort geschieht. Die Umerziehungsmethode ist ihnen relativ egal. Dass in dem Camp Pflanzen die Kinder zu Emos machen, ist so absurd wie witzig.

Im Vergleich zu früheren Folgen der Staffel bietet diese Episode zudem eine relativ dichte Handlung. Nach und nach werden Mitglieder der Subkulturen zu Emos, sodass sich die Goth- mit den Vampir-Kindern zusammenschließen. Natürlich reicht das noch nicht, um die Pflanzen zu besiegen. Also beschwören sie noch den Geist Edgar Allan Poes, den Begründer aller „richtigen“ Sub-Kulturen. Poe ist das Highlight der Episode, verhält er sich doch hauptsächlich wie ein bockiges Kind. Unterm Strich sind alle Menschen für ihn uncool und angepasst. Ausschließlich er agiert außerhalb der Norm. Letztlich ist er aber noch kindischer als die Goth- und Vampir-Anhänger.

Ähnlich gelungen wie Poes Geist, ist das Finale der Episode. Der Zuschauer hat die, für South Park gar nicht so absurde Idee, von intelligenten Emo-Pflanzen längst für wahr gehalten. Doch stellt sich heraus, dass sich lediglich um eine versteckte Kamera-Aktion handelte. Nicht nur der involvierte Gärtner ließ sich gutgläubig täuschen und nahm sogar sprechende Pflanzen als gegeben hin. Auch die Goth- und Vampir-Kinder haben in der Überhöhung ihres Hobbies es für selbstverständlich gehalten, dass eine höhere Macht ihre Lebensweise zerstören möchte. Ein überzeugendes Beispiel von fehlender Reflexion und Überhöhung der eigenen Lebensweise.

„Dawn of the Posers“ ist alles in allem keine überragende Episode der Serie, im Vergleich zu den letzten Folgen aber überzeugend und sehr unterhaltsam.

Alle „South Park“-Folgen können auf der Homepage der Serie angesehen werden.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.