A Choice of Futures (von Christopher L. Bennett)

A Choice Of FuturesDie Föderation ist gerade erst gegründet, da plant ein Verbrecherkartell bereits ihr Ende. Denn der Umsatz ist durch die Zusammenarbeit zwischen den Völkern schmerzlich gefallen. Während Admiral Archer also Schwierigkeiten hat, aus vielen Einzelflotten die Sternenflotte zu formen, wird die Föderation – ohne es zu wissen – in Richtung einer militärischen Auseinandersetzung gedrängt, in dessen Verlauf das Ziel der friedlichen Erforschung des Weltalls droht, aus dem Blickfeld zu geraten.

Der gut geschriebene erste Roman der „Rise of the Federation“-Reihe kann über weite Strecken überzeugen. Leider ist eine Nebenhandlung um den Transporter misslungen, eine andere greift etwas daneben und zu allem Überfluss weiß der Leser von Beginn an, wer der Übeltäter in dieser Handlung ist, während die Protagonisten den Großteil des Romans über rätseln. An welchen Stellen Spannung und Logik fehlen, findet man in der ganzen Rezension auf Trekzone:

Star Trek: Enterprise – Rise of the Federation 1 – A Choice of Futures (von Christopher L. Bennett)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.