Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu bauen?

Das Hamburger Abendblatt titelte am Donnerstag „Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu bauen“ über Klaus Wowereits Konterfei und griff dabei einen beliebten Web-Witz zum Berliner Flughafendesaster auf. Was den Leser am Wochenende unterhalten soll, ist eine Anspielung auf ein tristes Kapitel deutsche Gegenwartsgeschichte, das in letzter Zeit gern ausgeschlachtet wird.

So machte die SPD bereits 2011 eine sehr grenzwertige Anzeige, die Angela Merkel in die Nähe des Ulbricht-Zitates rückte. Damals wurde darauf hingewiesen, dass Merkel in früheren Aussagen den Atomausstieg, den Mindestlohn sowie eine Griechenlandumschuldung ablehnte und letztlich diese drei Themen umgesetzt hat. Damit war zwar die Form der Kritik überzogen. Doch hier tat Merkel etwas, von dem sie zuvor verneint hatte, es zu tun.

Die Flughafensituation ist eine andere. Fast alle Berliner- und Brandenburger-Politiker haben diesen Flughafen bauen wollen. Die Parteien SPD, CDU und Linke sind in beiden Ländern an der Entscheidungsfindung in großem Maße beteiligt gewesen. Von der Bevölkerung kam wenig Protest, sollte dieses „Großbauvorhaben“ doch die Region stärken.

Das Ulbricht-Zitat auf diese Situation anzuwenden ist somit ein schöner Gag, beschreibt aber lediglich den Eindruck, den die Planer und Politiker an den Tag legen. Es hat keinen Realitätsbezug, da niemand den Flughafen-Bau verneint hat und dann doch in Gang gesetzt hat. Das Zitat „Wir alle haben die Absicht einen Flughafen zu bauen“ wäre in diesem Sinne viel näher an dem Ulbricht-Original.

Leider müssen sich Tageszeitungen vermehrt an Trends des Internet orientieren, in diesem Fall hätte sich das Hamburger Abendblatt das aber sparen können. Seriosität sieht anders auch. Vielleicht auch weil das Zitat so falsch angewandt wurde, hat sich bisher noch niemand beschwert, dass Wowereit in Ulbrichts Nähe gerückt wurde, wie die CDU das 2011 im Fall der SPD-Anzeige gemacht hat.

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.