Zuflucht Atlantis


Nach vielen anstrengenden bis langweiligen Romanen ist „Zuflucht Atlantis“ der erste spannende „Perry Rhodan Neo“-Roman. Crest und seine beiden Begleiter erreichen die Erde vor 10 000 Jahren. Dort befindet sich die arkonidische Kolonie Atlantis. Die Gruppe weiß, dass Atlantis zerstört werden wird. Der Leser erlebt den Untergang also live.

Das ist spannend und bringt die Haupthandlung ein wenig voran. Leider wird, nach bewährtem Rezept, mit Informationen gegeizt, sodass man über das ewige Leben nach sieben von acht Bänden der Staffel noch genau so wenig weiß wie zu Beginn der Staffel. Das ist enttäuschend und belastet den ansonsten guten Roman.

Die komplette Rezension kann man auf SF-Radio nachlesen:
Perry Rhodan Neo 23 – Zuflucht Atlantis (von Christian Montillon)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.