Die Feuer von Skia


Kurz vor dem Finale des Zyklus wird die Mission der Sternenfaust, zwölf Akoluthoren in der Andromeda-Galaxis zu finden, auf bisher stärkste Weise sabbotiert. Die Wanagi Romana Hal’gara möchte verhindern, dass ihr Akoluthorum im kosmischen Appell zerstört wird. Daher bildet sie ein Bündnis mit den größten Feinden der Ankrilen und auch der in Andromeda lebenden Völker: Den Skianern. Gemeinsam mit ihnen will Romana alle Akoluthoren der Sternenfaust stehlen.

Das führt zu einem spannenden Roman, der leider darunter leidet, dass sich nicht alle Charaktere authentisch verhalten. Die komplette Rezension findet man wie immer auf SF-Radio:
Sternenfaust Band 196 – Die Feuer von Skia (von Gerry Haynaly und Sascha Vennemann)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.