Bullies (The Newsroom Folge 7)

https://www.youtube.com/watch?v=tQ6xe0m-SM8

Will McAvoy, der Moderator der Sendung News Night, leidet unter Schlaflosigkeit. Anstatt sich von einem Arzt en Gegenmittel veschreiben zu lassen, besucht er seinen alten Psychater. Der ist mittlerweile verstorben, sein Sohn hat die Praxis übernommen. Obwohl Will lediglich ein Mittel möchte, gleist die Stunde schnell in eine wirkliche Sitzung über Wills Probleme in der vergangenen Woche ab. Dabei stellt sich heraus, dass sich der Moderator nicht gerade vorbildhaft verhalten hat. Aufgrund einer Morddrohung war er kurz angebunden und sorgte dafür, dass sich eine Mitarbeiterin vor der Kamera blamierte und dass er einen homosexuellen Aforamerikaner, der den Senator Rick Santorum unterstützt, der wiederum weder homosexuelle noch Aforamerikaner toll findet, vor offener Kamera auf diese beiden Eigenschaften reduzierte und ihn als einseitigen Charakter darstellte. Der Bully in dieser Folge ist also Will.

„Bullies“ ist eine ausgesprochen angenehme Folge und die bisher beste Episode der Serie. Das liegt leider nicht daran, dass sie ein besonders interessantes Thema aufgreift. Im Gegenteil, hier tritt zum ersten Mal das große Ereignis, das Reaktorunglück in Fukushima, in den Hintergrund der Handlung. Stattdessen haben Jim und Maggie hier zum ersten Mal eine Nebenrolle. Sie verstehen sich einfach gut und versuchen herauszufinden, ob die Klatschpresse irgendetwas Negatives über Will herausfinden kann. Dabei finden sie nichts und der Handlungsstrang hat sich damit erledigt. Das erspart dieser Episode viele peinliche Szenen, die die Qualität der letzten Folgen doch deutlich beeinträchtigte.

Stattdessen fokussiert sich die Episode auf Will und Sloan. Sloan ist eine Wirtschaftsjournalistin, die von der Produzentin MacHale in die Serie geholt wurde, um wirtschaftliche Zusammenhänge zu erklären. Das macht sie gut, doch Will kritisiert sie als zu harmlos. Sie lasse es zu, dass ihre Interviewpartner vor der Kamera lügen. Diese harsche Kritik führt dazu, dass Sloan vor der Kamera zwar die Wahrheit sagt, aber keine Möglichkeit hat, diese zu beweisen. Auf diese Weise enthüllt der Sender zwar als erster, wie hoch die Strahlungswerte in Fukushima wirklich waren, Sloans Karriere wird dadurch jedoch ernsthaft gefährdet. Denn erstens wird ihr so schnell kein Interviewpartner mehr etwas auf vertraulicher Basis erzählen und zweitens drohen erhebliche rechtliche Konsequenzen sowie eine Untersuchung aller ihrer bisherigen Aussagen vor der Kamera. Für Will ist das besonders hart, fühlt er sich doch mitschuldig. Besonders bitter ist, dass die Situation lediglich dadurch gelöst werden kann, dass Sloan vor der Kamera lügt – auch etwas was Will verabscheut.

Will selber treibt es in seiner Suche nach „der“ Wahrheit in dieser Folge ebenfalls zu weit. Er will und kann nicht akzeptieren, dass ein Homosexueller einen Kandidaten unterstützte, der Homosexuelle zum Beispiel von Kindern fern halten möchten. Daher versteift er sich ausschließlich auf dieses Thema im Interview und muss sich zum Schluss (zu recht) anhören, dass er hier einen Charakter auf eine einzelne Eigenschaft reduziert hat. Das ist ein bitterer Moment, der aber gut herausgearbeitet ist.

All diese Handlungen sind sehr gut durch die Arzt-Rahmenhandlung verwoben. Es gibt zusätzlich eine merkwürdige, aber schöne Szene, als Will zeigt, dass er den Ehering, den er für seine Ex-Freundin MacKenzie vorgesehen hatte, noch immer aufbewahrt. Das ist etwas rührselig, wirkt aber glaubwürdiger als alles, was bisher zwischen den Mitarbeitern Maggie und Jim inszeniert wurde. In der Folge wird zusätzlich deutlich, dass Dons Wutausbrüche häufig dadurch ausgelöst wurden, dass er Angst hat, Maggie zu verlieren. In dieser Episode stimmen also auch die kleinen Zwischenszenen.

„Bullies“ ist eine angenehme, gut inszenierte und teilweise wirklich spannende Episode. Die erste Vermutung, Wills Schlafstörungen seien durch eine Morddrohung ausgelöst worden, erweist sich schnell als Schnellschuss. Stattdessen wird einmal mehr deutlich, dass der Moderator von News Night an vielen Seelenbaustellen zu arbeiten hat.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.