Traumzeit-Dämonen

„Traumzeit-Dämonen“ bereitet Lilith und den Leser auf den anstehenden Roman „Apokalypse“ vor. Dabei werden drei kleine Geschichten erzählt, wodurch das Heft recht kurzweilig wirkt.

Letztendlich passiert auf den 64 Seiten jedoch kaum etwas, außer mehrere Hinweise auf eine Bedrohung zu streuen und diese zum Schluss zusammenzuführen. Das ist ganz nett, aufgrund der abstrakten Gefahr fiebert man der „Apokalypse“ jedoch weniger entgegen als wahrscheinlich gewünscht.

Vampira Band 13 – Traumzeit-Dämonen (von Adrian Doyle)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.