Landrus Ankunft

Lilith konnte sich mit dem Priesternovizen Duncan Luther in ein Hotel flüchten. Doch auch dort sind sie nicht lange sicher, denn Duncan spürt, dass etwas mit seinen Eltern nicht in Ordnung ist. Derweil untersucht die Journalistin Beth die Vorgänge in Liliths Haus.

Auch der vierte Roman der Reihe liest sich spannend und kurzweilig. Es bleibt jedoch dabei, dass Lilith mehr reagiert als agiert. Auch in Atempausen nimmt sie sich nicht die Zeit über ihre Situation nachzudenken, sondern stürzt sich in ein kurzsichtiges Abenteuer nach dem anderen. Leider sind die meisten nicht nur kurzfristig, sondern auch im Besten Fall naiv. Meist gehen sowohl Duncan als auch Lilith aber eher dümmlich vor.

Die komplette Rezension findet man auf SF-Radio:

Vampira Band 4 – Landrus Ankunft (von Adrian Doyle)

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.