FDP Bremerhaven: Scheiße ist Scheiße!

Am Sonntag wird in Bremen ein  neuer Landtag, die Bürgerschaft, gewählt. Die FDP muss stark darum zittern, in diesen Landtag einzuziehen. Denn die Freidemokraten werden von Demoskopen zur Zeit knapp unter der fünf-Prozent-Hürde gesehen. Das Land Bremen bietet jedoch eine Besonderheit an, die einen Einzug dennoch möglich machen könnte: Die Stadt Bremerhaven.

Es reicht, in Bremerhaven fünf Prozent zu erreichen, und man zieht in den Landtag ein. So kamen die DVU und die Bürger in Wut regelmäßig in die Bremer Bürgerschaft. Nun könnte sich die FDP in diesen illustren Club einreihen.

Extra 3 zeigte vor kurzem einen Beitrag, der an Realsatire nicht mehr zu überbieten ist. Denn die FDP steckt sich für den Wahlerfolg selbst in die Scheiße. Der Ortsverband hat Flaggen entwickelt, die man in Hundehaufen stecken soll. Damit sollen Hundebesitzer aufgefordert werden, die Scheiße ihrer Lieblinge gefälligst zu beseitigen. Das Ergebnis des Beitrages ist urkomisch:

Der Beitrag zeigt wie bodenständige Sorge um die elementaren Bedürfnisse der Bürger durch die FDP mal wieder mit Undank belohnt wird. Immerhin: Während andere Parteien, wie zum Beispiel die CSU, in fast ausweglosen Situationen ihren rechtspopulistischen Tendenzen freien Lauf lassen und auf Migranten schimpfen, kümmert sich die FDP um Mist. Das ist fast schon positiv zu sehen.

Auf dieses herzzerreißendes Drama wurde ich übrigens durch den Blog Reizzentrum aufmerksam.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.