Der Maulwurf (Sternenfaust Band 158)

„Der Maulwurf“ ist ein „Stand Alone“-Heft, was bei Serien häufig in Füllromanen endet. Diesmal ist der Roman aber von Thomas Höhl, dem derzeitigen Redakteur von Sternenfaust geschrieben. Und wie schon sein letzer Roman, ist er sehr gut geworden.

Gruppenbildung, Mobbing und Tod – wieder werden Themen angesprochen, die normalerweise im Heftroman keinen Platz haben. Das das obendrein auch noch spannend ist und eine etwas andere Erzählweise verfolgt, sorgt für einen sehr, sehr guten Roman.

Die gesamte Rezension findet man wie immer auf sf-radio:
Sternenfaust Band 158 – Der Maulwurf (von Thomas Höhl)


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.