Amazon Rückruf

Deutsche Bücher sollte man immer noch im unabhängigen Buchhandel kaufen. Es gibt ja schließlich die deutsche Buchpreisbindung. England hat das nicht. Daher lohnt es sich durchaus, englische Bücher bei Amazon zu bestellen.
Und Amazon wirkt in der Regel ja wahre Wunder. Normalerweise ist das Packet immer einen Tag vor dem von Amazon angegebenen Lieferdatum da. Diesen wunderbaren Service hat mir Amazon auch diesmal wieder geliefert – leider war ich nicht da.
Und da kommt jetzt wohl die DHL ins Spiel. Denn laut der „Lieferung verfolgen“-Option auf der Amazon-Homepage, wurde das Packet an einen „Daniel“ in dem Mehrfamilienhaus, wo ich wohne, geliefert. Daniel steht da, nicht mehr nicht weniger. Und es ließ sich auch kein Zettel in meinem Briefkasten finden, dass das Packet bei einem Nachbarn abgegeben wurde. Seit fünf Tagen schmorrt das Packet also irgendwo, abgegeben wurde es bei mir noch nicht.

Heute habe ich dann bei Amazon angerufen. Zunächst war ich etwas verwundert: Man soll seine Telefonnummer angeben und wird dann zurückgerufen. Merkwürdig, dachte ich, vermutlich eine Methode, um den Service einzuschränken.
Aber im Gegenteil.
Zwei Sekunden nach Eingabe meiner Nummer wurde ich angerufen, musste circa zehn Sekunden warten (die zudem noch Amazon bezahlt) und hatte dann einen Menschen in der Leitung. Die Sachbearbeiterin brauchte nur Bestellnummer und ein paar Daten meines Amazon-Accounts, schwupps konnte sie mir helfen. Dabei war sie rundum freundlich und nahm sich insgesamt acht Minuten Zeit. Dann hatte sie eine Ersatzbestellung abgeschickt.
So sollten Service-Gespräche immer laufen.

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.