Pädophile Terroristenunterstützer

Nachdem im voherigen Beitrag deutlich geworden ist, dass gerade bei Internetportalen großer Magazine hinter den bösen Überschriften andere Sachen stehen, als angekündigt, gibt es laut der CDU noch etwas, was man kritisieren kann.
Wenn ein Medium schreibt, welche Orte in Deutschland besonders gefährdet sind, dann ist das ein Anreiz für Terroristen, findet Siegfrid Kauder laut Spiegel Online. Daher müsse man die Pressefreiheit hier ein wenig einschränken. Super.
Denn dadurch, dass jede Behörde weiß, wo die Gefahr besonders groß ist, wird der Terrorist viel mehr Chancen haben. Und da jetzt vermutlich auch weniger Bürger den Platz aufsuchen, würde ein Anschlag auch richtig lohnend werden. Das ist doch logisch.

Im nächsten Schritt könnte man dann endlich das Problem der unwahrheitenverbreitenden Journalisten angehen. Für den französischen Präsidenten Sarkozy sind solche Menschen ja pädophil. Vielleicht kommt ja jemand in der Union noch auf die Idee, der Menschheit etwas „Gutes“ zu tun und diese „Journalisten“ mit einer Netzsperre zu belegen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.