Internetpolitik

Manchmal fragt man sich ja, wer Unternehmen eigentlich in ihrer Internetpolitik berät.
Ich schreibe regelmäßig Rezensionen zu alten „Star Trek“-Folgen. Um die Artikel ansprechender zu gestalten, baue ich immer ein Youtub-Video mit ein, da den Trailer zu der Episode enthält.
Seit wenigen Tagen sind aber alle Trailer von Youtube verschwunden, weil sie gegen Copyright-Recht verstoßen. Gut, die Bilder gehören Paramount, wenn sie die nicht auf Youtube haben wollen.
Überraschenderweise gibt es aber noch die vollen Episoden auf Youtube. Da kann man einfach den Episodentitel eingeben und schon findet man mehrere Videos mit dem Inhalt der Episode. Na super.

Wäre es da nicht klüger, erst gegen die ganzen Episoden vorzugehen? Und ist es nicht eigentlich eine gute Werbung, wenn man die Trailer online lässt?
Ein Trailer verrät nichts und kann von anderen Seiten ebenfalls als werbende Maßnahme genutzt werden. Nach dem Sehen einer ganzen Folge, gibt es wiederum keinen Grund mehr, diese zu kaufen.
Ein Unsinn den manche Unternehmen da veranstalten.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.