Wirkung und Ursache

Sternenfaust nähert sich dem Zyklus-Finale. Auf dem Weg dorthin haben sich die Autoren fast ausschließlich für Zweiteiler entschieden. Zum ersten Mal erzählen nun zwei nacheinander plazierte Zweiteiler dieselbe Erzählzeit.
Das heißt, dass man im zweiten Zweiteiler noch einmal zu dem Startzeitpunkt des ersten zurückgeht. Leider hat diese Methode nicht unbedingt Vorteile.

Und so führt das auch dazu, dass das eigentlich lobenswerte Tempo, mit dem die Zyklus-Handlung vorangebracht wird, kaum auffällt. Sondern die Wirkung der Romane eine ganz andere ist, als sie hätte sein können.

Den ganzen Artikel liest man wie immer auf dem Zauberspiegel:
Wirkung und Ursache

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.