Das Ende oder „nur“ ein neuer Anfang?

Man muss es wohl einfach so hart sagen: Das Finale der Taschenheft-Serie „Mythenland“ ist eine eindeutige Enttäuschung. Es kommt zu keiner wirklichen Zuspitzung, zu keiner Konfrontation. Die beiden Handlungsstränge der Serie laufen einfach nebeneinander her, der Berührungspunkt ist minimal. Das reicht nicht aus, um zu überzeugen.

Warum die Serie dennoch eine zweite Chance in Form eines zweiten Zyklus verdient hätte und was man besser machen könnte, liest man wie immer auf dem Zauberspiegel:
Das Ende oder ’nur‘ ein neuer Anfang?

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.