Seilbahn zu den Sternen (Akte X Folge 30)


Inhalt: Scully ist entführt, der Entführer ist bekannt. Mulder setzt sich sofort in Bewegung, sie zu retten…

Kritik: Diese Episode bietet Spannung vom Anfang bis zum Ende. Barrys Alien-Storys scheinen wahr zu sein, zumindest bringt er Scully zu dem Berg, von dem er in der vorherigen Folge geredet hat.

Dabei geht er mit einer unverschämten Kaltblütigkeit vor und erschießt sogar einen Polizisten auf offener Straße.
Das bringt Mulder allerdings sofort auf seine Fersen. Unglücklicherweise nimmt Mulder seinen Partner Krycek mit. Der hat aber von seinen Arbeitgebern den Auftrag bekommen, Mulders Arbeit zu sabotieren.

Der weitere Verlauf der Episode ist eine hektische Verfolgungsjagd Barry, die durch Kryceks Intrige besonders spannend wird.
Verwirrend ist, dass Mulder zu spät kommt. Scully bleibt auch zum Ende der Episode verschwunden. Wo sie ist, kann niemand sagen. Viel spricht jedoch für Barrys Alien-Geschichte.

Immerhin wird der nervige Agent Krycek zum Schluss enttarnt und die X-Akten werden wieder geöffnet. Das ist ein schwacher Trost, denn Scullys Verlust ist heftig. Allerdings ist eigentlich schon absehbar, dass Scully zurückkommt, schließlich wurde sie „lediglich“ von Aliens entführt. Und diese Aliens scheinen mit der Regierung hinter eine Decke zu stecken. Scully wird also noch irgendwo „da draußen“ sein.

Außerdem ist es schön, dass die X-Akten wieder geöffnet sind. Das hat in den letzten Episoden doch recht viel Zeit gekostet, denn schließlich musste immer erst einmal jemand Mulder rufen. Nun kann er mit den X-Akten wieder „forschen“.

„Seilbahn zu den Sternen“ ist eine spannende und gewaltige Episode. Viel mehr kann man eigentlich nicht besser machen. Lediglich Mulders heftige Reaktion bei dem Verhör Barrys ist verwunderlich. Sicherlich ist sie seiner Angst um Scully verschuldet. Dennoch sollte er nicht so hart reagieren. Es passt irgendwie nicht zu ihm.

Trotzdem unterhält die Episode super und ist mehr als sehr gute 4,5 von 5 Punkten mehr als wert.

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.