positiver Europäer

Wolfgang Schäuble habe ich bisher nur mit so negativen Themen wie „Bundeswehr im Inneren“ und „Vorratsdatenspeicherung“ in Verbindung gebracht. Beides gefällt mir gar nicht.
Um so überraschter war ich, als ich heute endlich einmal eine pro-Europäische Forderung auf Spiegel Online las. Und noch überraschter war ich, als ich merkte, dass sie gerade von Wolfgang Schäuble kam.

Aber man lässt sich ja immer gerne positiv überraschen.

Wobei ich mich schon frage, wie er nach knapp fünf Jahren an der Regierung darauf kommt.
Möchte er Imagewerbung für die CDU machen?
Möchte er eigene Imagewerbung betreiben?
Oder ist er jetzt so lange dabei, dass er seine eigene Meinung preisgeben kann?

Da Europa in letzter Zeit in Deutschland immer unbeliebter geworden ist, werden die ersten beiden Fragen wohl auszuschließen sein. Und das dritte wäre schon eine böse Sache.

Vielleicht gibt es einfach auch an den konservativsten Politikern, die ein oder andere positive Seite – wenn Herr Schäuble seine Forderung denn ernst meint.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.