Gebt uns ruhig die Schule – das Musikvideo (von den fantastischen Vier)

Nachdem das Lied <%link to="http://gedankenecke.blogger.de/?day=20100312" text="alleine"%> keine Begeisterungsstürme auslöste, aber relativ solide war, unterstreicht das Video noch diesen Eindruck.

Denn auch das Video hinterlässt erst einmal ein großes Fragezeichen. Alle Szenen des kleinen Films sind so gedreht, als kämen sie aus den 50er und 60er Jahren. Lediglich die Fantis scheinen aus unserer Zeit zu kommen.

Auf die Probleme, die in den Strophen erwähnt werden, wird überhaupt nicht eingegangen. Denn der (naheliegende) Klimawandel wird überhaupt nicht dargestellt. Stattdessen will man wohl ausdrücken, woran sich unsere Gesellschaft orientiert: Spaß.

Außerdem werden ständig Körper- (und vor allem Geschlechts)teile zu Mündern und Gesichtern umfunktioniert. Das mag innovativ wirken und etwas mysteriös aussehen, letztendlich ist es aber irgendwie nur Schwachsinn.

Und so stört es auch, dass die Fantis eher merkwürdig im Bild sind. Denn während die Masse in der Diskothek tanzt, liegen die Fantis auf dem Boden. Wenn sie schon im Bild sein müssen, dann doch vernünftig.

Aber natürlich ist nicht alles schlecht. Denn das Spaß-Argument kann ja mit dem Lied auch gemeint sein. Spaß kann man schließlich auch nur haben, wenn man sich nichts vorwirft. Und um das zu erreichen, schiebt man die Schuld halt auf die Fantis.

Vielleicht sind Kernszenen des Videos bei mir auch nicht angekommen, aber insgesamt kann ich mich mit dem gewollt alten Look des Videos nicht anfreunden. „Gebt uns ruhig die Schuld“ ist auf jeden Fall kein Video, dass ich mir unbedingt noch einmal angucken möchte.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.