Take this Sabbath day (West Wing Folge 14)

Inhalt: Der Supreme Court lehnt den Begnadigungsgesuch eines zum Tode verurteilten ab. Dieser wendet sich nun an den Präsidenten, der wiederum nur das Wochenende über Zeit hat, den Menschen zu begnadigen.
Doch Bartlett möchte niemanden aus Willkür begnadigen, sondern möchte erst einen juristischen Grund, warum er den Gefangenen begnadigen sollte. Seine Mitarbeiter versuchen fieberhaft, ihm einen Grund zu liefern….

Kritik: Viel kann man zu der Folge nicht sagen, ohne das Ende vorwegzunehmen. Damit wäre dann aber die gesamte Spannung der Episode ebenfalls verflogen. Auf jeden Fall ist es hier gelungen einen äußerst interessanten Mix aus Meinungen zur Todesstrafe und religiösen Gesetzen der Christen und Juden zusammenzubringen. Das Ergebnis war, dass diese Episode für den Humanities Prize nominiert war und diesen wohl auch gewonnen hat – durchaus verdient übrigens!

Den lustigen Part übernimmt in dieser Folge Josh. Eigentlich dachte er, hätte er das Wochenende über frei. So begann er zu trinken, obwohl er Alkohol nur schlecht abkann. Das Ergebnis ist außerordentlich komisch.

Den Kampf den Bartlett mit sich austrägt, ist zudem sehr gut dargestellt. Ebenso die vielen verschiedenen Meinungen, die er sich einholt. Das Ergebnis ist überraschend und die Reaktion des Präsidenten noch überraschender.

Eine innovative, spannende und interessante Folge. Perfekt. 5 von 5 Punkten.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.