Mövenpick-Partei in NRW

Ein wenig Hoffnung gibt es scheinbar doch noch. Seit der Bundestagswahl wird die ganze Zeit nur davon geredet, dass die Regierung erst mit dem Regieren anfängt, wenn die Wahl in NRW gelaufen ist.

Ich habe mich dabei immer gefragt: Werden sich die Menschen dort das gefallen lassen?
Denn selbst wenn ich das bei der SPD ständig in der Zeitung lesen würde, würde ich mich irgendwann mehr als auf den Arm genommen fühlen.

Scheinbar sieht man das in NRW mittlerweile ähnlich.
Die letzten beiden Umfragen sehen rot-rot-grün zumindest knapp hinter schwarz-gelb und einmal deutlich vor schwarz-gelb.

Schön ist bei beiden Umfragen, dass die FDP unter zehn Prozent liegt. Hoffentlich bleibt das bei der Mövenpick-Partei auch so. Sonst kommt diese Klientel-Partei am Ende noch auf den Gedanken, ausschließlich NRW-Bürgern Steuererleichterungen zu versprechen, um deren Stimmen zu bekommen.
So sehen sie wenigstens, dass man Menschen in der großen Masse nur zu einem bestimmten Maß verarschen kann.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.