Defiant (Deep Space Nine Folge 55)

Inhalt: Commander Riker kommt auf die Station und freundet sich mit Mayor Kira an. Er möchte unbedingt die Defiant sehen. Dort überwältigt er jedoch Kira und klaut das Schiff. Es stellt sich heraus, dass es sich nicht um William Riker handelte, sondern um Thomas Riker, der bei einem Transporterunfall entstanden ist. Im Gegensatz zu Will Riker ist Thomas Mitglied des Maquis. Er plant ein geheimes System des Obsidianischen Ordens anzugreifen. Sisko reist nach Cardassia Prime um das zu verhindern. Doch der Obsidianische Orden stört beständig die Arbeit von Sisko und dem Cardassianischen Militär. Das sorgt dafür, dass zum Schluss das Cardassianische Militär zustimmt, die Defiant nicht zu zerstören, wenn sie sich freiwillig ergibt und auch nur Riker zu bestrafen. Denn das Militär, das faktisch neben dem Orden her regiert, ist neugierig, was der Geheimdienst in dem System anstellt. So kann die Situation gelöst werden, Riker allerdings wird wohl sein Leben lang in einem cardassianischen Arbeitslager Zwangsarbeit leisten müssen.

Kritik: Eine außerordentlich gelungene Folge. Gerade die gezwungene Zusammenarbeit Siskos mit den Cardassianern überzeugt. Dabei sticht vor allem ein Dialog zwischen Sisko und Gul Dukat hervor. Dessen Sohn hat gerade Geburtstag und muss auf seinen Vater verzichten, weil ein Föderationsraumschiff entführt worden ist. Gul Dukat vermutet, dass dies bei seinem Sohn auf ewig Hass auf die Föderation auslösen wird und das findet er sehr schade.

Deutlich wird in dieser Folge aber auch, dass die zivile Regierung auf Cardassia eigentlich keine Befugnisse hat. Das Militär und der Obsidianische Orden regieren scheinbar nebeneinander her. Das wird sicher noch Zündstoff für weitere Episoden geben.

Tragisch ist Rikers Schicksal. Er kann sich wie so viele Sternenflottenoffiziere nicht damit abfinden, dass die Föderation ihre Kolonien in der entmilitarisierten Zone im Stich gelassen hat. Außerdem möchte er sich endlich von dem Original-Riker emanzipieren. Diesen Versuch muss er nun mit einem Leben in Gefangenschaft bezahlen. Dabei hilft es auch der Föderation zu wissen, dass der Geheimdienst der Cardassianer eine eigene Flotte baut.

Seltsam ist, dass sich Kira ein wenig in Riker zu verlieben scheint. Auch Dax bemerkt das. Dabei ist Kira doch mit Bareil liiert. Müsste Dax sie nicht sofort daruf hinweisen?

Geniale Folge, die sehr gut umgesetzt wurde. 5 von 5 Punkten.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.