FWS – die erste Rede in der Opposition

Den ganzen gestrigen Tag über konnte man bei Stern oder Spiegel.de jeweils hören, wie mutig bzw. nicht mutig unsere neue Kanzlerin doch ihre Regierungserklärung gehalten hat.

Die Ausschnitte, die gezeigt wurden enthielten dann fünf klare Punkte, die letztendlich dann aber doch relativ schwammig waren bzw. eigentlich nur Allgemeinplätze enthielten.

Kaum erwähnt wurde, dass Frank-Walter Steinmeier seine erste Oppositionsrede gehalten hat.
Gut – denn eigentlich hat er nur rumgestänkert.
Schlecht – denn in seinen Sätzen verbargen sich einige gute Ideen.

Wiederholt hat er benannt, was an der neuen Regierung unsinnig ist:
Steuersenkungen, Wirtschaftspolitik und sittendwiedrige Löhne verhindern.

Die Vorhaben der neuen Regierung passen irgendwie nicht zusammen. Denn dass Steuersenkungen sich selbst finanzieren, glaubt wohl keiner.

So ist das folgende Video wie jede Politikerrede: langatmig.
Der Inhalt ist in Teilen jedoch ausgesprochen gut. Vor allem die Stellen, in denen Frau von der Leyen angesprochen wird haben es in sich (kostenlose Bildung für alle!).

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.