Cargo of Doom (Clone Wars Folge 24)

Bane ist mit dem Holocron entkommen und konnte auch einen weiteren Jedi überwältigen. Ahsoka und Anakin sind ihm auf den Fersen, doch Ahsoka begeht einen folgenschweren Fehler und unterschätzt den Kopfgeldjäger…

Gleich der Anfang der Episode stößt etwas sauer auf. Denn anstatt die Handlung aus der vorherigen Folge geradlinig weiterzuerzählen, wird mal wieder in einem zwanzig-Sekunden Intro erklärt, was alles neues passiert ist. Man hat – wie so häufig bei der Serie – beinahe das Gefühl, eine Folge verpasst zu haben. Das ist schade, denn die Jagd auf den Jedi durch Bane hätte sicher einen interessanten Stoff geboten.

In „Cargo of Doom“ wird wieder viel geballert. Außerdem kehren die Droidenwitze zurück. Sie sind zwar nicht mehr ganz so albern, passen aber nicht zu den Droiden.
Die scheinen nämlich mal wieder schizophren zu sein: Einmal sind sie grotesk albern und dann sind sie die seelenlosen Blechfuzzis, die in Hundertschaften vorrücken und sich keinen Deut darum scheren, wieviele von ihnen gestorben sind. Unrealistisch.

Ganz cool wirkt aber die Enteraktion, die Anakin gleich zu Beginn einleitet, um Banes Schiff zu erreichen. Zwar erscheint sie komplett unrealistisch, doch sie ist so gut inszeniert, dass es einfach Spaß macht.

Auch die Handlung ist recht spannend. Leider ist sie in Teilen jedoch auch vorhersehbar. Wie Ahska und Anakin in einigen Situationen reagieren und was daraus folgt, ist zum Beispiel recht schnell klar.

Immerhin bemüht sich die Folge um einen Cliffhangar. Der ist jedoch sehr gestellt und eigentlich wäre es ganz schön, wenn die Bane-Handlung jetzt vorbei wäre und man sich auf etwas anderes konzentrieren würde.
Denn mittlerweile bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass die Holocron-Geschichte doch nicht so sinnvoll ist.

Noch immer bin ich der Meinung, dass „Clone Wars“ auch diesen Krieg abbilden sollte. Einem werden aber nur mehr oder weniger vergnügliche Einzelmissionen gezeigt. Von einer Gesamtstrategie bekommt man nichts mit und kann daher auch nicht davon reden. Das ist nicht befriedigend.

Dennoch unterhält diese Episode gut. Durch einige Abstriche wie zum Beispiel die wieder nervenden Droiden, kommt sie dann aber doch „nur“ auf durchschnittliche 2,5 von 5 Punkten.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.