Gefallener Engel (Akte-X Folge 10)

Inhalt: Ein Ufo stürzt in Wiscosin ab. Die Regierung versucht sofort alles zu vertuschen, das Militär riegelt die Gegend ab. Mulder macht sich alleine auf den Weg, die Absturzstelle zu untersuchen, denn er hat einen Hinweis von Deep Throat erhalten.
Er wird jedoch schnell von einem Miltiärtrupp erwischt und gefangen genommen. Dort trifft er Max Fenig, der ein Fan von seiner Arbeit ist und einer Gruppe angehört, die Alienaktivitäten verfolgt. Scully möchte Mulder aus dem Gefängnis herausholen und zurück zum Hauptquartier gehen. Mulder droht ein Strafverfahren. Doch dann beginnt das außerirdische Wesen, das abgestürzt ist, Soldaten zu verbringen und Mulder entscheidet sich wieder besseren Wissens, doch zu bleiben. Diese Entscheidung wird ihm wahrscheinlich seinen Job kosten…

Kritik: Eine wirklich mitreißende Folge. Wieder einmal geht es um die UFO-Verschwörung. Der Kommandant der Flugüberwachung weiß sofort, dass solche Ereignisse geheim gehalten werden müssen. Binnen weniger Stunden ist das Militär vor Ort. Spätestens jetzt ist klar, dass hier ein ganz großer Apparat im Verborgenen agiert. Sehr mysteriös.

Scully ist in dieser Folge mal wieder mehr als misstrauisch. Sie glaubt die Quarantäne Geschichte der Regierung – zunächst. Wieder einmal muss Mulder sie überzeugen, dass hier Außerirdische am Werk sind.

Besonders interessant ist die Figur des Max Fening. Zunächst sorgt er zwar nur dafür, dass die Folge etwas witziger wird, aber im Laufe der Episode wird klar, dass er eine sehr tragische Geschichte hinter sich hat. Leider geht sie noch weiter, denn er, der bereits einmal von Außerirdischen entführt worden ist, wird noch einmal entführt. Diesmal ist jedoch das amerikanische Militär und Mulder mit dabei.

Zum Schluss verliert Mulder seinen Job doch nicht. Es wird jedoch klar, dass Deep Throat irgendetwas mit den Leuten zu tun hat, die Mulder feuern wollten. Einer von Deep Throats Vertrauten bezeichnet Mulder sogar als Feind. Es war schon die ganze Zeit sehr seltsam, warum Deep Throat Mulder und Scully geholfen hat. Nun ist aber noch unklarer, was er eigentlich erreichen möchte. Ist er einer der Verschwörer? Hilft er Mulder wirklich oder spielt er nur mit ihm rum?
Alles wirkt sehr verwirrend.

Kaum zu glauben also, wie viel in dieser Folge passiert. Vieles davon wird wohl hoffentlich wieder aufgegriffen werden. Sicherlich wird es mit Deep Throat noch einige Entwicklungen geben und wer weiß, vielleicht kehrt Fening ja von den Aliens zurück. Sicher ist nun, dass es so etwas wie Entführungen tatsächlich gibt. Bisher haben sich die Macher ja immer noch ein Hintertürchen offen gelassen. Hier gibt es aber, wie auch schon in der Folge Besessen keinen Zweifel, dass Außerirdische am Werk waren!

Geniale Folge, die sowohl witzige als auch spannende Momente besitzt. Ein weiteres Fernsehhighlight, das sich 5 von 5 Punkte verdient.

Tags:
2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.