Der undurchschaubare Marritza (Deep Space Nine Folge 19)

http://www.youtube.com/watch?v=f2sDsPW3Nhw

Inhalt: Ein Cardassianer, der an einem seltenen Syndrom erkrankt ist, erreicht DS9. Kira ist sofort alarmiert, denn das Syndrom konnte man sich nur in einem Kriegsgefangenenlager zuziehen, indem unbeschreibliche Gräueltaten verübt worden sind. Doch der Cardassianer behauptet, nur ein einfacher Buchhalter namens Marritza zu sein. Kira findet jedoch heraus, dass er der Gul ist, der das Lager geleitet hat. Schnell gibt der falsche Marritza das zu. Er erscheint völlig wahnsinnig und ist auch noch stolz auf seine Taten.
Dr. Bashir findet jedoch heraus, dass es sich tatsächlich um Marritza handelt, der sich nur einer Operation unterzogen hat. Kira konfrontiert ihn damit. Marritza gibt zu, Marritza zu sein. Er hat aber die Schreie der Bajoraner gehört und meint Cardassia müsste dafür Büßen. Durch seinen Todesprozess könnte Cardassia die Schuld eingestehen und ein neues Cardassia könnte entstehen. Kira lehnt das ab, sie möchte nicht, dass noch mehr Blut vergossen wird. Doch als sie Marritza zu seinem Schiff bringt, wird dieser von einem Bajoraner getötet.

Kritik: Diese Folge dreht sich hauptsächlich um Kira und ihrem Durst nach Rache. Bemerkenswert ist jedoch, dass sie diesen Durst verliert, als sie merkt, wer vor ihr steht. Da zeigt sie sich überraschend einsichtig.

Dem Schauspieler Marritzas gelingt es wirklich gut, die verschiedenen Täuschungsphasen darzustellen. Denkt man zunächst noch, Kira verrent sich mal wieder in etwas, hat man kurz darauf das Gefühl, es mit einem völlig Wahnsinnigen zu tun zu haben. Jede Wendung, auch wenn sie eigentlich vorhersehbar scheit, wirkt somit überraschend.

Interessant ist, dass Sisko Kira erlaubt, die Vernehmungen druchzuführen, obwohl klar ist, dass sie nicht objektiv ist. Sie überzeugt ihn mit dem Argument, dass sie es den Bajoranern, die in dem Lager gestorben sind, schuldig ist. Ob das wirklich ein durchschlagendes Argument ist, ist zu bezweifeln. Es zeigt sich hier aber, wie tief die Freundschaft zwischen Sisko und Kira mittlerweile ist.

Insgesamt ist „Der undurchschaubare Marritza“ eine stille, aber bemerkenswerte Folge. Sie ist damit sogar noch ein Stück besser als „sehr gut“. 4,5 von 5 Punkten gibt es dafür.

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.