Kampf der Droiden (Clone Wars Folge VII)

Anakin sucht die Abhörstation der Separatisten. Während der Suche empfängt er das Signal des vermissten R2D2. Sofort fliegt er mit seinem Padawan und seinen Klonen dorthin. Tatsächlich findet er dort nicht nur R2, sondern auch die Station der Separatisten.
Während er R2 rettet, muss sich sein Padawan mit General Grievous rumschlagen und mit R3, dem Ersatz für R2, der ein Agent von General Grievous ist…

War die letzte Episode wirklich gut, so fällt diese wieder ab. Zu albern sind die meisten Droidenwitze in dieser Folge.

Wirklich überraschend ist eigentlich nur, dass sich R3 als Spion von General Grievous herausstellt. Der Rest ist relativ vorhersehbar.

Positiv ist allerdings auch, dass die Station sehr schön animiert ist. Die Bilder sehen richtig gut aus.

Negativ ist leider recht viel. Es wird fast ausschließlich gekämpft und geballert und die Sprüche sind auch mal wieder auf eineme extrem niedrigen Niveau.

Vor allem der Showdown zwischen R2 und R3, während die Station explodiert gerät beinahe schon zur Lachnummer. Allerdings erfährt man hier auch mal R2s „brutale“ Seite, denn er stößt R3 ohne zu zögern in den Tod. Tja, herzlose Droiden halt…

Interessant sollte das Verhältnis zwischen Anakin und Obi-Wan sein. Anakin erhält immer Befehle von Obi-Wan und wird ständig von ihm gerügt. Aber reicht das, um ihn zu Darth Vader zu verwandeln?
Naja, Lucas möchte uns ja mit mindestens hundert Folgen beehren. Wahrscheinlich gibt es da noch ordentliche Entwicklungsmöglichkeiten.
Immerhin sieht das republikanische Logo schon genau so aus, wie das imperiale.

Es bleibt jedoch die Frage, ob man sich jetzt auch die nächsten sieben Folgen immer eine Jagd nach Grievous anschauen muss, in der er immer in letzter Sekunde entkommen kann.
Bisher gabes lediglich zwei Folgen ohne Grievous!
Mal schauen, vielleicht wird ja in der nächsten Folge mal richtig Potenzial ausgenutzt. Es bleibt zu hoffen.

2 von 5 Punkten gebe ich für diese recht alberne Folge, die nur dadurch so viele Punkte bekommt, dass es streckenweise ganz spannende Stellen gibt (Duell zwischen Grievous und Asoka).

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.