Auf dem sechsten Kontinent

Maddrax, derzeit eigentlich die Heftromanserie, die das höchste Niveau hält, enttäuscht diese Woche ziemlich. Eine abstruse Geschichte, die sich eigentlich nur um Sex dreht und irgendwie völlig überflüssig ist, trübt die Lesefreude. Dabei ist es eigentlich unnötig, dass das Heft so schlecht geraten ist. Denn lesen tut es sich immer noch flüssig und schnell. An vielen Stellen kommt trotz der schlechten Geschichte Spannung auf. Außerdem hätte die Geschichte der Antarktisbewohner sehr interessant sein können. So aber wurde nur eine Geschichte von vier Frauen, die Männer durch Sex verführen und unter ihre Kontrolle bringen, und einem Monster erzählt. Überflüssig und ärgerlich.
Maddrax Band 235 – Auf dem sechsten Kontinent (von Michael Marcus Thurner)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.