An einem Morgen im April (von Rosenstolz)

An einem Morgen im April

Der Songtext ist hier zu finden.

Wenn ich es in den Interviews richtig verstanden habe, ist der Hintergrund zu diesem Lied der Grund, warum Rosenstolz überhaupt dieses Album gemacht haben, statt wie von der Plattenfirma vorgeschrieben ein Best-Of zu machen.
Im April 2006 starb die Mutter von Peters Lebensgefährten, die gleichzeitig auch die „Bandmutti“ war. Damals feierten Rosenstolz mit ihrem Album „Das große Leben“ gerade ihren größten Erfolg und die Tour fing gerade an. Sie machten trotz des Schocks weiter und ein Ergebnis ist dieses Lied. „Gib mir Sonne“ soll übrigens das positive Pendant hierzu sein.

„An einem Morgen im April“ ist große Klasse. Eine außerordentlich schöne Ballade, die es sehr gut mit allen Liedern des Balladen Albums „Das große Leben“ aufnehmen kann und auch viele frühere Rosenstolz Balladen in den Schatten stellt.

Schade finde ich, dass durch die Interviews die Interpretation dieses Liedes doch stark eingeschränkt wurde. Noch 2006 haben Rosenstolz auf jede Frage, was denn ihr Lied nun bedeutet, geantwortet, dass sie keine Interpretationen liefern, da ihre Lieder für jeden Menschen eine unterschiedliche Bedeutung haben können. Gut, den Grund für dieses Lied zu nennen war wichtig und vielleicht auch richtig, aber man muss hier nicht unbedingt den Tod sehen.

Genauso gut könnte hier das Ende einer Beziehung beschrieben werden.

Für mich bedeutet dieses Lied, dass jemand im April fortgegangen ist. Sei es das Ende einer Beziehung, ein plötzlicher Tod oder dass sich jemand so verändert hat, dass sein ursprüngliches „ich“ eigentlich tod ist.

Die letzte Möglichkeit war bei mir fast im konkreten Fall so. Im letzten April hat sich jemand, der mir sehr wichtig war, auf einmal sehr krass verändert und sich mir gegenüber völlig anders verhalten. Das hat mein Leben völlig auf den Kopf gestellt. Erschreckenderweise passt in diesem Lied jede Zeile auf dieses bestimmte Ereignis.

Für mich ist dieses Lied einfach der Wahnsinn. Es ist wunderschön und geht direkt ans Herz.

Die Süddeutsche Zeitung schrieb, dass AnNa hier eine „zu gefühlsbeladene Stimme“ aufsetzt. Finde ich gar nicht. Ich finde gar, sie setzt ihre Stimme hier sehr schön ein!

Dieses Lied verdient glatte 5 von 5 Punkten von mir!

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.